Der easyhome Blog - Weitere Informationen

01. September 2011 – Erfahrungen mit anderen Immobilienmaklern

Von Kaufinteressenten bekommen wir oft abenteuerliche Geschichten über unsere Maklerkollegen zu hören. Zum Teil lachen wir über so manche Tollpatschigkeit. Manchmal ärgern wir uns aber auch über Frechheiten von unqualifizierten Maklern, die ein schlechtes Bild auf unsere Branche werfen. Wie man sich so unverschämt und hochnäsig gegenüber Kunden verhalten kann, ist für mich nicht nachvollziehbar. Kürzlich bat uns eine ältere Dame aus der Nähe von Freiburg, ihr Haus zu verkaufen.

> > > Beim Kennenlern-Termin zwei Tage später zeigte uns die Kundin ihr schönes Heim. Sie erzählte uns ganz demotiviert, dass sie sich nun schon seit 1,5 Jahren vergeblich bemühte, das Haus zu verkaufen. Bereits zwei bekannte Makler der Region hatte sie mit dem Verkauf beauftragt – leider erfolglos. Auf meine Frage wie viele Besichtigungstermine in den letzten sechs Monaten stattgefunden haben, antwortete sie geknickt: „Nur 2.“ Wir waren uns sicher, dass wir dieses Haus in einem kurzen Zeitraum zum Wunschpreis verkaufen konnten und schlossen mit der Dame einen exklusiven Makleralleinvertrag. Mit Erfahrung und Routine haben wir uns sofort an die Arbeit gemacht: professionelle Bilder vom Haus geschossen, die Grundrisse überarbeitet, den Text für die Objektbeschreibung verfasst und schließlich ein repräsentatives Exposé in die Druckerei gegeben. Im nächsten Schritt haben wir in den verschiedenen Immobilienportalen sowie auf unserer Internetseite unser neues Immobilienangebot eingestellt. Mit Verwunderung fiel mir auf, dass unsere Immobilie bei Immobilienscout.de immer noch von zwei weiteren Maklern angeboten wurde, zudem noch zu unterschiedlichen Preisen. Unser Immobilienangebot eingeschlossen würden somit drei verschiedene Makler das gleiche Objekt zum Verkauf anbieten. So was kann bei Kaufinteressenten ja nur auf Verwunderung und Misstrauen stoßen. Von Seriosität möchte ich gar nicht reden. Ich als Interessent wäre davon abgeschreckt und würde das Haus vielleicht gar nicht erst anschauen wollen. Im Besitz eines Makleralleinauftrages wollten wir die Immobilie zügig verkaufen. Wir schickten den beiden anderen Maklern ein nettes, kollegiales Schreiben mit der Bitte, das Immobilienangebot doch aus ihrem Repertoire zu nehmen. Einer der beiden Makler rief mich daraufhin gleich an und teilte mir mit, dass er angeblich seit einem Jahr den mündlichen Auftrag hat die Immobilie zu verkaufen. Er werde das Angebot nicht aus dem Internet nehmen. Er schien an dieser einzigen Anstrengung, die er bisher für diese Immobilie unternommen hatte, festzuhalten. Die Verkäuferin kündigte dem Makler den mündlichen Auftrag unverzüglich – und zwar schriftlich. Daraufhin rief dieser mich zornig an und erklärte mir, ich könne diese Immobilie ohnehin nicht verkaufen. Sie sei unverkäuflich. Ich hörte den Hörer am anderen Ende der Leitung knallen. Der zweite Makler schrieb mir, dass es für ihn üblich sei, dass Immobilien gleich von mehreren zum Verkauf angeboten werden. So entstehe Wettbewerb unter Maklern, das triebe letztlich den Verkauf einer Immobilie voran. Dass dem nicht so ist, haben die Kollegen in den vergangen 1,5 Jahren meisterlich bewiesen. Erst mit Androhung von rechtlichen Schritten der Verkäuferin nahm er das Angebot aus dem Internet und beendete somit den „Wettbewerb“ unter Maklern. Endlich konnten wir loslegen und den Verkauf der Immobilie vorantreiben - auf unsere Art, mit Know-How und einer durchdachten professionellen Marketingstrategie. Bereits nach vier Hausbesichtigungen innerhalb von 16 Tagen konnten wir ein sehr sympathisches Ehepaar mit zwei netten Kindern für das Haus begeistern. Nach zwei weiteren Wochen fand die Vertragsunterzeichnung beim Notar statt. Das Dankschreiben der Verkäuferin werde ich in den kommenden Tagen auf unserer Homepage, unter der Rubrik Liebesbriefseite, einstellen. Über die Empfehlung der Verkäuferin an einen Geschäftsmann aus Freiburg, der sein Haus nun auch mit unserer Hilfe verkaufen möchte, haben wir uns sehr gefreut. Den beiden Immobilienmaklern sage ich ein herzliches „Dankeschön!“ Mit ihrer unprofessionellen Arbeitsweise und der ungeschickten Art mit Menschen umzugehen machen sie es uns und andere fleißige Kollegen einfach, ein erfolgreicher Immobilienmakler zu sein!

 

Freiburg Webdesign - Heusser Datendesign Freiburg Immobilien - Quadratmeter24